Brutto Netto Rechner für 2023

Wieviel Netto bleibt vom Bruttogehalt? Der Brutto Netto Rechner für die Jahre 2023 und 2022 berechnet aus dem gewünschten Bruttolohn online und kostenlos den Nettolohn oder führt eine umgekehrte Netto-Brutto-Berechnung durch. Die Berechnung für 2023 erfolgt mit dem neuem Grundfreibetrag in Höhe von 10.908 Euro (Stand: Nov. 2022).


Netto Brutto Rechner

 
  
  
 Euro/M.
%
 Euro/J.
%
 %


netto-brutto-rechner.net/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen TOP ▲

Mit dem Brutto-Netto-Rechner für Deutschland kann ermittelt werden, welches Nettogehalt bei einem gegebenen Bruttogehalt verbleibt. Neben einer Brutto-Netto Umrechnung lässt sich mit dem Rechner auch der Bruttolohn aus einem Wunschnettolohn oder aus einem vorgegebenem Arbeitgeberbudget ermitteln. Wählen Sie hierzu die Optionen "Bruttolohn", "Nettolohn" oder "AGBrutto". Als weitere Berechnungsmöglichkeiten lassen sich die Umlagen für Arbeitgeber, das Arbeitslosengeld I, (Stunden-) Lohnerhöhungen, Lohntabellen oder Rentenansprüche ausgeben. Alternative Berechnungen für die Gleitzone bzw. den Übergangsbereich sowie Minijobs erfolgen in der Standardberechnung automatisch.

Nachstehend finden Sie Tabellen mit den verwendeten Berechnungsparametern für 2023. Die Beitragsbemessungsgrenzen deckeln die Beiträge für die gesetzlichen Sozialversicherungen. Bei Überschreiten dieser Grenzen steigen die jeweiligen SV-Beiträge nicht weiter an. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) bestimmt, ab wann sich Arbeitnehmer in der Krankenversicherung privat versichern können.

Netto-Erhöhungen in 2022
Gesetzliche ÄnderungenAuswirkung für ANNetto-Erhöhung durchim Zeitraum
Erhöhung von Freibeträgenmit Lohnsteuer­abzugGeringere Steuerlastab 1. Juni 2022
Erweiterung Midijob­bereich (Gleitzone)mit Brutto­lohn bis 1.600 EuroVerringerte SV-Beiträgeab Okt. 2022
Erhöhung des Mindest­lohns auf 12 Euro/hmit geringem Stunden­lohnErhöhung Bruttoab Okt. 2022
Nettoerhöhungen können mit Jahresauswahl "2022 neu" berechnet werden und erfolgen gem. BMF (PAP v. 30.5.22). "2022 alt"= alter Tarif mit geringeren Freibeträgen.

Minijobs und Midijobs
DatumMinijobÜbergangsbereich / Gleitzone
ab 01.01.2023bis 520 Euro520,01 Euro - 2.000 Euro
ab 01.10.2022bis 520 Euro520,01 Euro - 1.600 Euro
ab 01.07.2019bis 450 Euro450,01 Euro - 1.300 Euro
bis 30.06.2019bis 450 Euro450,01 Euro - 850 Euro

SV-Berechnungsparameter 2023
Beiträge SozVers.GesamtANAG
Krankenvers.14,6%7,3%7,3%
Ermäßigter Beitrag KV14%7%7%
Durchschn. Zusatzbeitr. KV1,6%0,8%0,8%
Rentenvers.18,6%9,3%9,3%
Arbeitslosenvers.2,6%1,3%1,3%
Pflegevers.3,05%1,525%1,525%
Pflegevers. Sachsen3,05%2,025%1,025%
Kinderlosenzuschl. PV0,35%0,35%0%
U1je nach KV0,00 %je nach KV
U2je nach KV0,00 %je nach KV
U3(n.a.)0,00 %(n.a.)

SV-Berechnungsparameter 2022
Beiträge SozVers.GesamtANAG
Krankenvers.14,6%7,3%7,3%
Ermäßigter Beitrag KV14%7%7%
Durchschn. Zusatzbeitr. KV1,3%0,65%0,65%
Rentenvers.18,60%9,3%9,3%
Arbeitslosenvers.2,4%1,2%1,2%
Pflegevers.3,05%1,525%1,525%
Pflegevers. Sachsen3,05%2,025%1,025%
Kinderlosenzuschl. PV0,35%0,35%0%
U1je nach KV0,00 %je nach KV
U2je nach KV0,00 %je nach KV
U30,09%0,00 %0,09%

Monatl. Beitragsbemessungsgrenzen 2021-2023
BemessungsgrenzeKVRV OstRV WestJAEG
2021 Monat4.837,50 Euro6.700 Euro7.100 Euro5.362,50 Euro
2022 Monat4.837,50 Euro6.750 Euro7.050 Euro5.362,50 Euro
2023 Monat4.987,50 Euro7.100 Euro7.300 Euro5.550,00 Euro



Verwendete Freibeträge 2023
Steuerklasse 1 2 3 4 5 6
Arbeit­nehmer­pauschale 1.200 Euro 1.200 Euro 1.200 Euro 1.200 Euro 1.200 Euro 0,00 Euro
Grund­freibetrag 10.908 Euro 10.908 Euro 21.816 Euro 10.908 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro
Sonder­ausgaben­pauschale 36 Euro 36 Euro 36 Euro 36 Euro 36 Euro 0,00 Euro
Entlastungs­betrag Allein­erzie­hende 0,00 Euro 4.008 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro

Verwendete Freibeträge 2022
Steuerklasse 1 2 3 4 5 6
Arbeit­nehmer­pauschale 1.200 Euro 1.200 Euro 1.200 Euro 1.200 Euro 1.200 Euro 0,00 Euro
Grund­freibetrag 10.347 Euro 10.347 Euro 20.694 Euro 10.347 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro
Sonder­ausgaben­pauschale 36 Euro 36 Euro 36 Euro 36 Euro 36 Euro 0,00 Euro
Entlastungs­betrag Allein­erzie­hende 0,00 Euro 4.008 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro

Mindestlöhne Deutschland
Ab Datum Mindestlohn
01.01.2021 9,50 Euro/Std.
01.07.2021 9,60 Euro/Std.
01.01.2022 9,82 Euro/Std.
01.07.2022 10,45 Euro/Std.
01.10.2022 12,00 Euro/Std.
   

Berechnungseingaben

Hinweise zu den Berechnungseingaben finden Sie, indem Sie auf das entsprechende Fragezeichen klicken. Um die höchstmögliche Nettoauszahlung bei Ehegatten zu ermitteln, kann folgender Steuerklasse-Rechner verwendet werden, welcher auch das Faktorverfahren der Lohnsteuerklassen 4-4 in den Vergleich mit einbezieht.
Alle Berechnungen erfolgen ohne Gewähr.



TOP ▲    

Weitere Netto-Erhöhungen in 2022

Durch das Steuerentlastungsgesetz 2022 wird der Grundfreibetrag und AN-Pauschbetrag nachträglich angehoben. Demnach kann es ab Juni zu rückwirkenden Änderungen in der Lohnabrechnung kommen. Die Korrektur erfolgt etwa durch eine Neuberechnung zurückliegender Lohnzahlungszeiträume, durch eine Differenzberechnung für diese Lohnzahlungszeiträume oder bei der Berechnung von Lohnsteuer für einen sonstigen Bezug. Es bedarf keiner Neuberechnung, fallse z. B. die AN vom AG keinen Lohn mehr erhalten oder die Lohnsteuerbescheinigungen bereits erstellt und übermittelt wurden. Wird der Lohnsteuerabzug nicht korrigiert, können Arbeitnehmer beim Betriebsstättenfinanzamt bis zur Übermittlung oder Ausschreibung der Lohnsteuerbescheinigung eine Änderung der Lohnsteuer-Anmeldung und somit eine Erstattung der Lohnsteuer beantragen oder die höheren Freibeträge im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend machen und auf diese Weise zu einer Lohnsteuererstattung gelangen.

Neben der Mindestlohnerhöhung kommt es auch zu Änderungen der Einkommensbereiche für Minijobs und Midijobs (Übergangsbereich bzw. früher Gleitzone). Bei den Midijobs führt eine veränderte Berechnungsregelung zu einer weiteren Reduzierung der SV-Beiträge und damit zu höherem Nettolohn. Ab 1.1.2023 soll die Grenze für Midi-Jobs auf 2.000 Euro monatlich angehoben werden.

Die entsprechenden Nettovorteile lassen sich online mit der Jahresoption "2022 neu" berechnen. Zum Vergleich können auch Lohnberechnungen in der ursprünglichen Version für die ersten Monate mit der Asuwahl "2022 alt" durchgeführt werden. Die Berechnungen erfolgen vorläufig.

   

Lohnberechnungsparameter für 2022

Für die Brutto-Netto-Berechnungen 2022 wurden Anpassungen des Einkommensteuertarifs einschließlich der Anhebung des Grundfreibetrags auf 10.347 Euro sowie die Anhebung der Freibeträge für Kinder auf 4.194 Euro, gepl. 4.294 Euro bzw. 8.388 Euro, gepl. 8.548 Euro vorgenommen. Die Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung beträgt 58.050 Euro. In der gesetzlichen Krankenversicherung beträgt der Beitragssatz 14,6% und der ermäßigte Beitragssatz 14%. Der bundeseinheitliche Beitragssatz in der sozialen Pflegeversicherung liegt bei 3,05%. Die allgemeine Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung beträgt 84.600 Euro (BBG West) und die Beitragsbemessungsgrenze Ost (BBG Ost) 81.000 Euro. Der Beitragssatz in der allgemeinen Rentenversicherung liegt bei 18,60% und für die Arbeitslosenversicherung bei 2,4%.

Brutto-Netto-Rechner
   

Berechnungsparameter 2023

Für die Brutto Netto Berechnungen in 2023 wurde der Grundfreibetrag mit 10.908 Euro sowie die Freibeträge für Kinder mit 4.476 Euro bzw. 8.952 Euro berücksichtigt. Die Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung beträgt 59.850 Euro. Für die gesetzliche Krankenversicherung liegt der allgemeine Beitragssatz bei 14,6% und der ermäßigte Beitragssatz bei 14%, in der sozialen Pflegeversicherung bei 3,05%. Die allgemeine Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung (BBG West) beträgt 87.600 Euro und die Beitragsbemessungsgrenze Ost (BBG Ost) 85.200 Euro. Der Beitragssatz für die allgemeine Rentenversicherung liegt bei 18,6%. Arbeitnehmer und Arbeitgeber tragen jeweils die Hälfte. Die Abgaben zur Arbeitslosenversicherung betragen 2,6%.



TOP ▲
Brutto-Netto-Rechner Grafik
   

Weitere Rechner zur Lohn und Gehaltsberechnung

Auf der Seite Netto-Brutto-Rechner-Arbeitgeber können der Arbeitgeberanteil sowie die Umlagen zum Lohn berechnet werden. Weitere Steuerrechner, Lohnrechner oder Lohnsteuertabellen können über die oben aufgeführten Links genutzt werden.




TOP ▲


Mindestlohnrechner BMF Steuerrechner BMF BStBK stbk-berlin
Sitemap Impressum, Datenschutz & Haftungsausschluss

Brutto-Netto-Berechnungen-Haftung